RPM

Aus Ubuntu-Forum Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Idee.png Begriffserklärung Idee.png

Inhaltsverzeichnis


1 Allgemeines

RPM steht für "RPM Packet Manager". Dieser ähnelt dem System an Paketquellen bei Debian/Ubuntu, ist aber untereinander nicht direkt kompatibel. Benutzt wird RPM bzw. dessen Dateiformat .rpm von Distributionen wie SuSe, RedHat, Fedora etc. RPM-Pakete sind bereits vorkompilierte binäre Pakete, die man unter RPM-basierten Systemen einfach und schnell installieren kann. Ein entscheidender Nachteil von RPM-Paketen ist, dass Abhängigkeiten nicht automatisch aufgelöst werden, wie man es von Debian-Paketen gewohnt ist. Sollte einem RPM-Paket zur Installation zum Beispiel eine Library fehlen, so muss man diese manuell im Voraus installieren. Benötigt die Library selbst auch eine Library, so muss man rekursiv alle abhängigen Pakete selbst installieren.

Manche Anwender möchten eine .rpm-Datei in Ubuntu verwenden bzw. installieren, beispielsweise weil es kein vorkompiliertes Paket für Debian/Ubuntu (.deb) gibt und man das Paket nicht selber aus der Source kompilieren kann oder möchte. Dann lohnt sich der Umweg über das .rpm und im Speziellen über das Programm Alien. In diesem Beitrag sind alle notwendigen Befehle und Erklärungen enthalten, um ein RPM-Paket in Ubuntu nutzen zu können.

2 Links

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Forum
Navigation
Internes
Bearbeitungshilfen
Werkzeuge