Benutzerverzeichnis

Aus Ubuntu-Forum Wiki

(Weitergeleitet von /home-Verzeichnis)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Idee.png Begriffserklärung Idee.png

Inhaltsverzeichnis

1 Allgemeines

Jeder auf dem System angelegte Benutzer, besitzt sein eigenes Verzeichnis. Das Benutzerverzeichnis vom Root liegt direkt Wurzelverzeichnis unter /root. Alle anderen Benutzer finden ihr Verzeichnis im Verzeichnis /home. Dort erhält jeder ein Unterverzeichnis, welches den Benutzernamen trägt. Im Allgemeinen spricht man dann vom /home-Verzeichnis des Benutzers.

2 Anzeige

Im Dateimanagern, wie Dolphin oder Nautilus gelangt man über den Eintrag Persönlicher Ordner in sein Benutzerverzeichnis. Im Terminal gibt es folgende Möglichkeiten:

cd /home/benutzer_name
cd ~/
cd

Per Standard-Einstellung öffnet sich das Terminal direkt im eigenen /home-Verzeichnis.

3 Zweck

Im /home-Verzeichnis werden sämtliche benutzerspezifischen Einstellungen gespeichert. Das betrifft die gewählte Arbeitsumgebung und auch die benutzten Programme. Weiterhin werden dort, je nach Konfiguration, auch die persönlichen Dateien (Bilder, Musik, Dokumente etc) abgelegt, siehe auch Vorbereitung der Festplatten.

4 Verwaltung

Im Allgemeinen wird dazu geraten, für das /home-Verzeichnis bei der Erstinstallation eine separate Partition zu erstellen. Dieses Vorgehen hat den Vorteil, dass die meisten Einstellungen nach einer Neuinstallation oder bei einer Beschädigung des Systems etc. noch vorhanden und nutzbar sind. Dazu muss die Partition bei der Installation nur wieder als /home eingebunden und darf auf keinen Fall formatiert werden.

Wenn bei der ersten Installation keine extra Partition angelegt wurde, kann man noch die Daten das /home-Verzeichnisses auf eine andere (externe) Festplatte oder Partition sichern, die bei der Installation unberührt bleibt oder gleich als /home eingebunden wird. Letzteres ist allerdings nur bei internen Laufwerken/Partitionen sinnvoll.

5 Sicherung

Damit auch alle Dateien erfasst werden und die Rechtestruktur erhalten bleibt, sollte man zur Sicherung rsync verwenden. Das Programm sollte schon installiert sein. Wenn nicht, muss dies noch nachgeholt werden:

sudo apt-get install rsync

Die Daten werden dann folgendermaßen gesichert:

rsync -av ~/* /pfad/zum/ziel

Mit einem Punkt werden versteckte Dateien und Ordner gesichert:

rsync -av ~/. /pfad/zum/ziel
Einige Beispiele

Als Nachteil darf man dabei aber nicht vernachlässigen, dass das Verzeichnis auch nach einer gewissen Zeit "vermüllen" kann, wenn es nicht ab und an manuell gesäubert wird. Die Konfigurationsdateien befinden sich in sogenannten versteckten Ordnern.

Bei etwaigen Säuberungsaktionen sollte allerdings unbedingt vorsichtig vorgegangen werden. Unbedachtes Ändern kann erhebliche Fehler in Programmen und/oder Fehlfunktionen zur Folge haben.

Wenn man sich nicht sicher ist, welches Verzeichnis oder welche Datei wichtig ist und noch gebraucht wird, sollten diese auch nicht gelöscht werden.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Forum
Navigation
Internes
Bearbeitungshilfen
Werkzeuge